Das Gebrauchtwagenjahr 2020

von Samantha Ridder

Das Jahr 2020 war für alle eine große Herausforderung und auch KFZ-Händler haben ein turbulentes Jahr hinter sich. Erst waren viele Händler von den Schließungen der Autohäuser und Zulassungsstellen betroffen, dann haben einige Gebrauchtwagenhändler von der gestiegenen Nachfrage nach dem eigenen PKW profitiert.

 

Zahlen, Daten, Fakten: Was Autohändler über das Jahr 2020 wissen müssen

 

Ein Blick auf die Besitzumschreibungen 2020 zeigt, Volkswagen ist weiterhin der am meisten verkaufte Gebrauchtwagen in Deutschland. Auch wenn der Hersteller aus Wolfsburg einen geringen Rückgang in Höhe von 1,7% hinnehmen musste, bleibt VW mit fast 1,5 Mio. verkauften Gebrauchtwagen im Jahr 2020 die beliebteste Marke. 

 

Mercedes kommt hingegen, trotz eines Zuwachses von knapp 1%, nicht über die Hälfte der Zulassungen von VW hinaus. Auf Platz drei der Zulassungstabelle folgt Opel mit 670.000 Fahrzeugen und einem satten Rückgang von 10% gegenüber den Besitzumschreibungen aus dem Vorjahr. BMW und Audi vervollständigen die Top 5 der beliebtesten Gebrauchtwagen in Deutschland und sorgen somit dafür, dass nur deutsche Marken auf Platz 1-5 stehen.



Audi am beliebtesten, Volkswagen am häufigsten

 

Interessant ist auch ein Blick auf die Angebote der Händler und die Suchanfragen der Kunden. Hier zeigt sich ein Problem: Obwohl die meisten Kunden bei mobile.de nach Audi suchen, werden am häufigsten Volkswagen angeboten. Lediglich in Bayern und Hessen sind BMW die beliebtesten Fabrikate, während in Hamburg am meisten nach Mercedes gesucht wird. Im Rest der Republik ist Audi, den Suchanfragen bei mobile.de nach zu urteilen, am beliebtesten.

 

Autoauktionen nutzen, um Audi zuzukaufen

 

Händler sollten diese Chance nutzen und vermehrt Audi ankaufen. Bei Anbietern von Autoauktionen, wie CarOnSale, können Händler diese Fahrzeuge günstig als Leasingrückläufer, Behördenfahrzeuge oder Unfallautos ankaufen und diese an Endkunden weiterverkaufen. Hier ruht in vielen Bundesländern noch großes Potential.

Aktuelle Auktionen

Elektrofahrzeuge spielen bei Gebrauchtwagen noch keine Rolle

 

Der Anteil von Elektrofahrzeugen betrug im vergangenen Jahr 0,3%. Die Elektromobilität spielt somit im Gebrauchtwagenhandel keine Rolle. Der Anteil von Dieselfahrzeugen an allen Gebrauchtwagenverkäufen im letzten Jahr liegt jedoch immer noch relativ konstant bei 32%. Endkunden scheinen die günstigeren Dieselfahrzeuge als attraktive Alternative zum Benziner zu schätzen.

 

KFZ-Händler gehen mit gutem Schwung ins Jahr 2021

 

Viel Geschäft, was im Frühjahr und Sommer ausgefallen war, wurde verschoben aber nicht aufgehoben. Das zeigt ein Vergleich der Verkaufszahlen zum Vorjahr. Sowohl im November als auch im Dezember wuchs das Geschäft der KFZ-Händler mit Gebrauchtwagen mit 8,2% und 12,4% stark an. Auch der Fahrzeugbestand reduzierte sich im Schnitt um 2,4% was für einen erfolgreichen Verkauf von Gebrauchtwagen spricht.

 

Fahrzeugbestand über Versteigerungen wiederherstellen

 

Der, über das Jahr 2020 gesunkene, Fahrzeugbestand bei den Händlern sollte jetzt wiederhergestellt werden, um der Nachfrage nach dem Lockdown gerecht zu werden. Nutzen Sie, als Händler von Gebrauchtwagen, die Chance über Auto Versteigerungen, wie CarOnSale, jetzt genau die Fahrzeuge einzukaufen, die Ihre Kunden wollen. Autohäuser sollten gleichzeitig Auktionen nutzen, um Händlerfahrzeuge deutschlandweit zu vermarkten und diese ohne Aufwand nicht zu Langsteher werden zu lassen