Digitale Autoversteigerung: Inzahlungnahmen schnell und transparent verkaufen

von Oguz Özgüler

Moderne KFZ-Auktionen helfen Autohäusern dabei, Inzahlungnahmen schnell und mit optimalem Ertrag zu vermarkten. Dies spart Aufwand und reduziert Standzeiten. 

Inzahlungnahmen sind nach wie vor ein wichtiges Werkzeug in der Kundenakquisition im Handel. Oft lassen sich Käufer nur durch ein gutes Angebot für ihren „Alten“ final überzeugen. Doch was dann?

Was macht man als Händler, wenn die Inzahlungnahme kein gepflegter Jungwagen eines Stammkunden ist, sondern ein Exemplar, das so gar nicht zum eigenen Sortiment passt? Fremdmarken und ältere Fahrzeuge sind weder Publikumsmagnete, noch passen sie zum Kundenkreis der eigenen Marke. 

Wie verkauft ein Händler diese Inzahlungnahmen am besten ab? Der Verkauf hat oft wenig Interesse an den Inzahlungnahmen. Für die Geschäftsführung sind sie Chance und Risiko zugleich. Man kann mit ihnen den Ertrag des Gesamtgeschäfts verbessern oder durch zu schlechte Vermarktung der Inzahlungnahme Geld verlieren.

Inzahlungnahmen einzeln vermarkten lohnte sich bisher selten

Lokale Gebrauchtwagenhändler kaufen zwar alles an, wenn der Preis nur gering genug ist, suchen sich jedoch am liebsten die Filetstücke aus dem Bestand. Pakete aus mehreren Fahrzeugen sollen die attraktiven Fahrzeuge deshalb mit den schwieriger zu vermarktenden bündeln. Für die Geschäftsführung ist es meist schwer einzuschätzen, welchen potenziellen Marktwert Inzahlungnahmen haben und ob diese gut vermarktet werden können.

Lokale Ankäufer schaffen zwar die Fahrzeuge schnell vom Hof, dies ergibt jedoch nicht den idealen Ertrag pro Fahrzeug. Hier geht dem Unternehmen mit jedem Verkauf potenzieller Umsatz verloren. Heutzutage gibt es modernere Möglichkeiten, Remarketing für Inzahlungnahmen digital abzuwickeln, dabei mehr Transparenz, weniger Stress und mehr Ertrag zu haben. 

Mit festgelegten Kriterien können Autohäuser schon bei der Inzahlungnahme entscheiden, wie sie mit unterschiedlichen Fahrzeugkategorien jeweils vorgehen und was nach dem Einkauf geschehen soll. Ist dies ein Fall für die zweite Reihe auf dem eigenen Hof? Ist dies ein interessantes Objekt für einen lokalen Händler? Oder soll das Fahrzeug am Ende des Monats gemeinsam mit vielen anderen auf dem großen Transporter abgeholt werden? Händlern fehlt hier noch die beruhigende Gewissheit, für jedes Fahrzeug einen passenden Abnehmer finden zu können. Oder gibt es noch weitere Möglichkeiten?

Hier sind gezielte Online-Auktionen mit integrierter Abwicklung der Transaktion eine ideale Möglichkeit, für jedes Fahrzeug einen passenden Wiederverkäufer zu finden und bei jeder Auktion den maximalen Verkaufspreis zu erzielen. Digitale Remarketing-Plattformen wie CarOnSale unterstützen Händler dabei, über Auto-Auktionen schnell passende Käufer für Ihre Fahrzeuge zu finden – aus ganz Europa. Damit gehören Paketgeschäfte der Vergangenheit an.

Inzahlungnahmen vermarkten

Der Service bei Online-Remarketing

Der Schlüssel liegt in professionellen KFZ-Auktionen. Damit erweitern Autohäuser ihren Käuferkreis und können Fahrzeuge, die nicht ins Sortiment passen, schnell und transparent vermarkten. Standzeiten werden damit minimiert. Anstatt viele Fahrzeuge unter Wert an die wenigen lokalen Aufkäufer abzugeben, die buchstäblich alles ankaufen – solange es günstig genug ist – können Händler über Autoauktionen exakt die Ankäufer finden, die diesen Fahrzeugtyp suchen. 

Der Begriff „Auktion“ könnte den Eindruck erzeugen, dass Händler hier alleine der Kaufbereitschaft der Bieter ausgesetzt sind. Doch heutige Online-Auktionen haben nichts mehr mit klassischen KFZ-Börsen auf einem Schotterplatz früherer Zeiten zu tun.

Stattdessen gibt es bei KFZ-Auktionen wie CarOnSale umfassenden Service, eigene Bewertungen des Fahrzeugzustands und potenzielle Käufer aus ganz Europa. Dank des Bewerterservices für Händler wird exakt dokumentiert, wieviel die Inzahlungnahmen wert sind. Mit KFZ-Auktionen im Internet können Autohäuser den Ertrag ganz einfach optimieren: 

Tipps für effektive Online-Autoversteigerungen

Eine neutrale Bewertung über den Zustand erlaubt es potenziellen Käufern, den möglichen Wiederverkaufswert und den Aufwand für mögliche Aufbereitung vor der Versteigerung exakt einzuschätzen. Käufer mögen keine Überraschungen, eine solche Fahrzeugbewertung sorgt hier für Klarheit und schaltet den Unsicherheitsfaktor aus, welcher die Preise drückt. Auch das Autohaus kann anhand der transparenten Bewertung exakt erkennen, welchen Gegenwert die Inzahlungnahme hat. 

Wenn der Händler die Aufbereitung vor der Bewertung und der Auktion selbst übernimmt, steigert das die Chancen weiter, ein Fahrzeug im Bestzustand zu einem guten Erlös zu verkaufen. 

Nicht zuletzt spielt auch die Laufzeit der Online-Auktion eine große Rolle. Schnelldrehende, attraktive Fahrzeuge finden sofort zahlreiche Interessenten. Exotischere Fahrzeuge haben einen kleineren Kreis potenzieller Käufer und sollten eine längere Auktionsdauer erhalten, um die gewünschte Wertschätzung zu bekommen und einen interessierten Wiederverkäufer zu finden. 

Online-Auktionen: Inzahlungnahmen ohne Aufwand vermarkten

Bei CarOnSale können Händler die gesamte Kette des Remarketings von Inzahlungnahmen komfortabel mit einem Service nutzen. Vom unabhängigen Service für die Fahrzeugbewertung über die Erstellung der Auktionsanzeige für das Fahrzeug bis hin zur Zahlungsabwicklung

Das reduziert den Aufwand für die Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen deutlich, bei gleichzeitig idealer Abwicklung für Käufer und Verkäufer. Der Käufer weiß ganz genau, was er bekommt und zahlt das, was das Auto tatsächlich wert ist, ohne einen „Unsicherheits-Abschlag“, wie er bei blinden Auktionen üblich ist. 

Auch nach dem Verkauf kümmert sich CarOnSale um alle Prozesschritte. So braucht sich der Verkäufer um nichts zu kümmern, denn CarOnSale übernimmt die Zahlungsabwicklung, die Organisation des Transports und kümmert sich um mögliche Reklamationen. 

Dies ermöglicht es Autohäusern und Händlern, Inzahlungnahmen mit dem besten Ertrag über Auto-Auktionen zu vermarkten, ohne den Aufwand betreiben zu müssen, der sonst beim Einzelverkauf üblich ist. Zugleich werden Inzahlungnahmen für das Autohaus transparent: Standzeiten verkürzen sich durch die digitale Vermarktung per Autoversteigerung auf wenige Tage und dennoch erzielen die Fahrzeuge dank der sauberen Dokumentation den jeweils bestmöglichen Ertrag.